Navigation umschalten
Mein Warenkorb
Einkaufen nach
Einkaufsoptionen
Kategorie

Teleskopstange für Sonnenkollektoren

17 Artikel

In absteigender Reihenfolge

17 Artikel

pro Seite

SOLARANLAGEN SELBER REINIGEN MIT EINER TELESKOPSTANGE!

Solaranlagen können Sie leicht selbst reinigen, solange Sie die richtigen Werkzeuge zur Hand haben. Für einen optimalen Ertrag sollte Ihre Solaranlage regelmäßig gereinigt werden! Mit einer Teleskopstange können Sie die Sonnenkollektoren selbst sicher reinigen. Hauptursachen für die Verschmutzung sind Staub, Pollen, Emissionen aus Industrie und Verkehr, Salzablagerungen, Moos- und Grünablagerungen sowie Vogelkot. Dadurch erhalten die Solarzellen weniger Licht und Sie erzielen weniger Rendite. 

Worauf muss man bei einer Teleskopstange für Solaranlagen achten?

Brauchen Sie die Teleskopstange für den persönlichen oder beruflichen Gebrauch?

Das Basismodell - und gleichzeitig das am häufigsten verwendete Modell - besteht aus Aluminium. Ein Aluminium-Teleskopstange bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, insbesondere wenn Sie die Stange nur ab und zu zum Reinigen von Sonnenkollektoren verwenden. Die goldene Regel bei einer Teleskopstange aus Aluminium lautet: Je grösser Sie die Teleskopstange nehmen, desto weniger wird sie durchbiegen. Wir raten Ihnen daher immer, eine oder sogar zwei Größen größer zu wählen.

Für professionelle Reinigungsunternehmen ist ein Osmose-Set das Beste vom Besten in Sachen Reinigung von Solaranlagen. Osmosewasser enthält keine Mineralien und verdunstet nach Gebrauch, ohne Streifen zu hinterlassen! Einseifen, Trocknen und Glänzen in nur einem Schritt. Für einen professionellen Fensterputzer ist eine Teleskopstange aus Karbon oder Glasfaser die richtige Wahl.

Wählen Sie den richtigen Aufsatz zum Reinigen von Solaranlagen

Solaranlagen sind natürlich sehr empfindlich. Stellen Sie sicher, dass Sie eine gute Bürste haben, die keine Kratzer auf den Kollektoren verursacht. Es gibt verschiedene Arten von Bürsten, die Sie an einer Teleskopstange anbringen können, um die Solaranlagen zu reinigen. Ganz egal welchen Aufsatz Sie verwenden, achten Sie darauf, dass er wasserdurchlässig ist, damit Ihre Solaranlage optimal gereinigt wird. 

Verwenden Sie vorzugsweise eine Waschbürste mit 5 Flächen, da sie leicht in jedem Winkel reinigt und nicht kratzt. Darüber hinaus hat eine Bürste mit 5 Flächen Borsten an der Seite, so dass Sie nichts beschädigen, wenn Sie dagegen stoßen. Eine Alternative zu einer Teleskopbürste ist ein Einwascher mit Mikrofaserbezug. Wollen Sie auf Nummer sicher gehen? Mit einer Bürste speziell für Solaranlagen hat man immer die richtige Wahl getroffen und reinigt die Sonnenkollektoren perfekt mit minimalem Druck.

Berechnen Sie die Länge Ihrer neuen Teleskopstange

Sie sind sich nicht sicher, welche Länge Sie wählen sollen? Wir empfehlen Ihnen, immer den Abstand zwischen dem Boden und Ihrer Solaranlage zu berechnen. Beträgt der Abstand z.B. 6 Meter? Dann wählen Sie eine Teleskopstange von 7 oder 8 Metern. Dies erhöht die Stabilität Ihrer Teleskopstange erheblich, da Sie die Abschnitte der Teleskopstange jeweils etwas eingezogen lassen können. 

Unsere Tipps für das Reinigen von Solaranlagen

Tipp 1: Vermeiden Sie scheuernde Produkte

Selbstverständlich ist es sehr wichtig, dass Sie die Glasplatten nicht zerkratzen und dauerhafte Schäden verursachen. Solaranlagen sollten daher niemals mit Scheuermitteln gereinigt werden. Vermeiden Sie daher die Verwendung von Cif (oder ähnlichen Produkten), Bürsten mit harten Borsten, Scheuerschwämme und jeglichen Kontakt mit Metallgegenständen. Für eine sichere Reinigung empfehlen wir den Nano Sonnenkollektorreiniger.

Tipp 2: Bürsten Sie zuerst alle Hotspots weg

Bevor Sie mit Wasser beginnen, empfehlen wir, die grobe Verschmutzung - die so genannten Hotspots wie Vogelkot und Moos - mit einer trockenen, weichen Bürste wegzubürsten. Dies erleichtert die Reinigung mit Wasser erheblich.

Tipp 3: Gut nachspülen

Nach dem Reinigen müssen Sie alle Sonnenkollektoren gut abspülen, damit keine Seifen- oder Schmutzreste zurückbleiben. Unsere Empfehlung: Lassen Sie Ihre Sonnenkollektoren erst eine Weile trocknen und gehen Sie dann mit einem trockenem Einwascher mit Mikrofaserbezug darüber.

Können wir Ihnen helfen?